HOME RADIERUNGEN PORTRAITS JOHN LENNON KONTAKT AUSSTELLUNG IMPRESSUM REFERENZEN Adelbert von Chamisso - Leben und Werk im Bild ATELIER
In der Reihenfolge des Entstehens von Lehmanns Radierungen ist Chamisso das erste Bild. Was im Erfahrungsraum dieser Serie Bedeutung gewinnt, sammelt sich in diesem Porträt. Es zeigt den erhabenen, distanzierten Welt-Blick eines Anhängers der Einsamkeit, der an seinem Schatten festhält. Chamissos „Mangel an Talent für die Welt“ drückt am besten eine Briefpassage an Friedrich de la Motte Fouqué vom 17. November 1810 aus: "Abneigung gegen dieselbe (wechselseitige Ursache und Wirkung, die sich steigern)", heißt es dort, "sind mein Einsiedler-Beruf; ich habe keine Lust am Spiele der Welt, ich habe auch keinen Ort in ihr, ich bin nicht Herrscher, nicht Diener, kein schaffender und schafflustiger Künstler - ein Gelehrter kann ich auch nicht sein. - Ich wollte nur wohlwollenden Gesinnungen leben, in die Stille und die Dunkelheit mich zurücke ziehen und mit leisem Sinn für Natur und Kunst mein Leben zieren. - Bei anderen religiösen Begriffen, nach schmerzlicher Verzichtleistung, zu der ein guter Anfang gemacht, würd‘ ich wohl im Gebirge eine Klause bauen und Eremit werden."
Dr. Alexandra Hildebrandt  ist Nachhaltigkeits- und Wirtschaftsexpertin und berät Vorstände und Aufsichtsräte bei der Umsetzung von Nachhaltigkeits-und Kommunikationsstrategien. Vom Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wurde sie 2010 in die DFB- Kommission Nachhaltigkeit berufen. Sie studierte Literaturwissenschaft, Psychologie und Buchwissenschaft und war viele Jahre in oberen Führungspositionen in der Wirtschaft tätig – bis 2009 als Leiterin Gesellschaftspolitik bei der Arcandor AG (KarstadtQuelle). Den Deutschen Industrie- und Handelskammertag unterstützte sie bei der Konzeption des Zertifikatslehrgangs »CSR-Manager (IHK)«. Sie ist Herausgeberin und Autorin zahlreicher Sachbücher. Zuletzt erschienen: »Welche Zeiten, in denen wir leben. Was erfolgreiches Unternehmertum ausmacht « (2010).
Die Ausstellung der Radierungen von Bernd Lehmann zum Thema "Adelbert von Chamisso - Leben und Werk im Bild" war vom 9. bis 14. Oktober auf der Internationalen Frankfurter Buchmesse zu sehen. Der Neuenkirchener Künstler beschäftigte sich diesmal ausschließlich mit einem einzigen Autor. Chamisso ist einer der deutschen Dichter französischer Herkunft, dessen Bücher weltweit häufig illustriert worden sind. Lehmanns Anliegen war nicht nur die Wiedergabe historischer Radierungen, sondern vor allem die Interpretation seines Werkes.
Die Radierungen von Bernd Lehmann präsentieren Adelbert von Chamisso in einer einmaligen Edition:   Der Naturforscher und Dichter (1781 – 1838) wurde meist von Zeitgenossen portraitiert, seine Werke, insbesondere den Peter Schlemihl, haben die verschiedensten Künstler seit nunmehr bald zwei Jahrhunderten illustriert. Die jetzt vorliegende Serie von 12 signierten Original-Radierungen zeigt ein kunstvoll komponiertes Lebensbild, vernetzt Personen und Themen, die bedeutsam sind – für seine Entwicklung und unser Verständnis. (Prof. Dr. Dr. J. Thürauf)
NEUES AUS DEM ATELIER © 2012 by Bernd Lehmann. Alle Rechte vorbehalten Alle Werke sind gedruckt auf echtem Büttenpapier von Hahnemühle    DRUCKGRAFIK  RADIERUNGEN - GOUACHEN - ILLUSTRATIONEN Mappenwerke, Auftragsarbeiten  Thematische Mappenwerke, Illustrationen, Radierungen und Gouachen:  Adelbert von Chamisso, Rainer Maria Rilke, JOOP MEETS ANDERSEN, John Lennon, Johnny Cash, Miles Davis, Louis Armstrong,  Joachim Ringelnatz, Virginia Woolf, Lytton Strachey, Leonard Woolf, Hermann Hesse, Hans Christian Andersen, Udo Lindenberg,  Ruth Wenger, Emil von Behring, Paul Ehrlich, Auguste Rodin.
(c) Steffi Henn
(c) Steffi Henn
Onlineshop
CHANNEL
Im Schatten der deutschen Romantik: Die Chamisso-Radierungen von Bernd Lehmann im Spiegel der Zeit von Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition 2016.   Weitere Informationen:
Das Buch präsentiert ausgewählte Radierungen aus der bekannten Chamisso-Edition des Künstlers Bernd Lehmann. Leben und Werk des romantischen Dichters und Naturforschers Adelbert von Chamisso werden in Text und Bild vorgestellt und neu interpretiert. Gezeigt wird, dass das romantische Erbe im Zeitalter der Algorithmen und Vermessung der Welt eine besondere Bedeutung hat, weil es uns an etwas erinnert, das wir zu keiner Zeit verlieren dürfen: unseren inneren Kompass und das Bewusstsein für das, was gut und richtig ist. Enthalten sind weiterführende Links und Literaturhinweise sowie eine ausführliche Vita des Künstlers.
AKTUELLE VIDEOS