HOME RADIERUNGEN PORTRAITS JOHN LENNON KONTAKT AUSSTELLUNG IMPRESSUM REFERENZEN ATELIER NEUES AUS DEM ATELIER
Jean Jacques Rousseau und Adelbert von Chamisso
Dr. Alexandra Hildebrandt ist Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin. Vom Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wurde sie 2010 in die DFB-Kommission Nachhaltigkeit berufen. Sie ist Dozentin an der Hochschule für angewandtes Management in Erding sowie am Institut für Fußballmanagement und ist spezialisiert auf die Positionierung nachhaltiger Unternehmen und Organisationen, ihrer Leistungen, Produkte und ihrer Kommunikation. Sie studierte Literaturwissenschaft, Psychologie und Buchwissenschaft. Anschließend war sie viele Jahre in oberen Führungspositionen der Wirtschaft tätig. Bis 2009 arbeitete sie als Leiterin Gesellschaftspolitik und Kommunikation bei der KarstadtQuelle AG (Arcandor). Den Deutschen Industrie- und Handelskammertag unterstützte sie bei der Konzeption und Durchführung des Zertifikatslehrgangs „CSR-Manager (IHK)“. Alexandra Hildebrandt ist Sachbuchautorin,  Herausgeberin und Mitinitiatorin der Initiative     www.gesichter-der- nachhaltigkeit.de.  Sie bloggt regelmäßig für die Huffington Post (http://www.huffingtonpost.de/alexandra-hildebrandt/).
   Dr. Alexandra Hildebrandt       Schatten eines Grenzgängers.  Eine biographisch-literarische Wanderung in die Romantik  (ABCVERLAG 2004) mit zahlreichen Radierungen von Bernd Lehmann        
Schatten eines Grenzgängers „Den Schatten hab ich, der mir angeboren, Ich habe meinen Schatten nie verloren.“  Der Satz aus Chamissos berühmter Geld- und Schattennovelle Peter Schlemihls wundersame Geschichte (1814) steht auch programmatisch für das Denken und Tun von Reinhold Messner. Die Auseinandersetzung mit diesen beiden Weltbürgern kann lehren, daß es Sinn macht, sich mit dem Unmöglichen im Möglichen und dem Grenzenlosen in der Begrenzung zu beschäftigen. Das Buch Schatten eines Grenzgängers ist zugleich ein hervorragendes Nachschlagewerk für Unternehmer, Wissenschaftler, Künstler und Grenzgänger, die sich mit Themen wie Kreativität, Ideenmanagement, Erfolg und Mißerfolg auseinandersetzen wollen. Gemeinsamkeiten zwischen dem romantischen Dichter Chamisso und Reinhold Messner weisen zudem auf ein wichtiges bewusstseinsgeschichtliches Faktum: Dass zu unterschiedlichen Zeiten dieselben oder verwandte Gedanken auftreten können. Chamissos und Messners Möglichkeiten des Denkens, Empfindens und Erlebens halten Alternativen zu unserer Gegenwart parat. Und nicht zuletzt: Sie bereichern unsere Erfahrungs- und Arbeitswelt wie Reisen in ferne, exotische Länder.
Sind wir nicht alle ein bisschen  „Schlemihl"?
war bereits bei ihrer ersten Veröffentlichung 1814 ein sensationeller Erfolg beschieden. Das Buch gehört zu den eigentümlichsten, gewiss zu den rätselhaftesten Hervorbringungen der deutschen Romantik. Wenn es uns heute erreicht, dann doch deshalb, weil es unvermindert aktuelle Bedeutungen freisetzt! Wir empfehlen zum 200jährigen Jubiläum der Erstveröffentlichung und als passendes (Weihnachts-) Geschenk für alle BuchliebhaberInnen die bibliophil gestaltete Ausgabe des Klassikers: Adelbert von Chamisso Peter Schlemihls wundersame Geschichte Leinenbindung, Lesebändchen, 138 S., 22,50 €                Mit einem Nachwort von Dr. Alexandra Hildebrandt
Original-Radierung
Radierung
© 2012 by Bernd Lehmann. Alle Rechte vorbehalten Alle Werke sind gedruckt auf echtem Büttenpapier von Hahnemühle    DRUCKGRAFIK  RADIERUNGEN - GOUACHEN - ILLUSTRATIONEN Mappenwerke, Auftragsarbeiten  Thematische Mappenwerke, Illustrationen, Radierungen und Gouachen:  Adelbert von Chamisso, Rainer Maria Rilke, JOOP MEETS ANDERSEN, John Lennon, Johnny Cash, Miles Davis, Louis Armstrong,  Joachim Ringelnatz, Virginia Woolf, Lytton Strachey, Leonard Woolf, Hermann Hesse, Hans Christian Andersen, Udo Lindenberg,  Ruth Wenger, Emil von Behring, Paul Ehrlich, Auguste Rodin. Fabelhafte Finanzwelt: Ein Stoff aus Krisenzeiten Chamissos grandiose Geld- und Schattennovelle
(c) Steffi Henn
(c) Steffi Henn
Onlineshop
CHANNEL
AKTUELLE VIDEOS