Deutsch  English 

Radierung / Adelbert von Chamisso Blatt 1670

Radierung / Adelbert von Chamisso Blatt 1670

280,00 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr.: Radierung / Adelbert von Chamisso Blatt 1670

Produktbeschreibung

* Original-Radierung farbig

* Druckplatte vom Künstler direkt bearbeitet
* Plattenformat: 34 x 44 cm
* Papierformat: 44 x 54 cm
* Druck auf Hahnemühle-Bütten
* Herstellungsjahr: 2002
* Auflage 90 Exemplare, nummeriert und signiert


Die Radierungen von Bernd Lehmann präsentieren Adelbert von Chamisso in einer einmaligen Edition:

Der Naturforscher und Dichter (1781 – 1838) wurde meist von Zeitgenossen portraitiert, seine Werke, insbesondere den Peter Schlemihl, haben die verschiedensten Künstler seit nunmehr bald zwei Jahrhunderten illustriert. Die jetzt vorliegende Serie von 12 signierten Original-Radierungen zeigt ein kunstvoll komponiertes Lebensbild, vernetzt Personen und Themen, die bedeutsam sind – für seine Entwicklung und unser Verständnis. (Prof. Dr. Dr. J. Thürauf)


Ein Kommentar zu Radierungen von Bernd Lehmann

von Dr. Alexandra Hildebrandt


Wer Lehmanns Radierungen in der Reihenfolge ihres Entstehens betrachtet, dem drängt sich ein weiterer Titel für diese Serie auf: "Bilder des Fremden". Denn der aus Frankreich emigierte Chamisso hat die Grenzen zu einer anderen Sprache bzw. Kultur überschritten, um sich darin aufzuhalten - er sah das Fremde mit dem Blick für's Eigene an und umgekehrt. Wo er auch ging, stieß er sich an der Welt und zeigte dadurch, wie sie ist. Das häufig böse gemeinte Scheltwort "unbeholfener Träumer " gilt ihm und allen Künstlern, die das Los der Fremdheit teilen und sich in ihrer eigenen Welt verankern, als Ehrentitel. Lehmanns Radierungen haben also auch das Andere, Unkonventionelle und nicht Dazugehörende zum Thema - ebenso die künstlerischen Qualitäten, die das Fremde auszeichnen. Daß die Fremdheit eines Bildes, der Widerstand, der von ihm ausgeht, ein integraler Bestandteil seines Rätsel- und Kunstcharakters ist, versteht sich von selbst.

Weshalb lohnt es sich, die mittlerweile unzähligen Chamisso-Bilder um weitere zu

----------------------------------------------

1 Dorothea von Chamisso ist die letzte Namensträgerin des vom Dichter abstammenden deutschen Familienzweigs. Sie heiratete 1943 einen Urenkel des Dichters.

__________________________________________________________________

vermehren? Der Grund liegt auf der Hand: Die Darstellungen des Dichters und die Illustrationen zu seinen Werken werden zu verschiedenen Zeiten anders gesehen und gedeutet. Mit den Originalvorlagen ist es nicht getan. Gab doch schon Goethe zu bedenken, daß, wer sich nur mit dem Vergangenen beschäftigt, zuletzt in Gefahr kommt, das Mumienhafte vertrocknet an sein Herz zu schließen. Von Chamissos Leben und Werk gehen Impulse aus, die damals wie heute von großer Tragweite und Aktualität sind. Lehmanns Radierungen, auf denen in wiedererkennbarer Weise die Gänsefeder als Symbol der schönen Handschrift und der Literatur zu finden ist, sind ein Kompaß zu Chamissos Dichtung und Wahrheit. Die Bilder laden die Augen des Betrachters dazu ein, in ihnen nach Belieben hin- und herzuspringen, wie jemand, der mit den wechselnden Formen eines Kaleidoskopes spielt.

Dr. Alexandra Hildebrandt

Original-Radierung Bernd Lehmann

Radierung / Adelbert von Chamisso Blatt 1670 Radierung / Adelbert von Chamisso Blatt 1670

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »


Künstler Vita
Der Radierkünstler Bernd Lehmann lebt und arbeitet in der Lüneburger Heide. In seinem Atelier am stillen Dorfrand der Gemeinde Neuenkirchen entstehen in unmittelbarer Nachbarschaft zur vertrauten Natur, seine Werke, von eigenwilliger Schönheit. [...]
Druckversion »